Samstag, 3. August 2013

Pink Lemonade & zweierlei Himbeerkuchen to go & Glückspilz Kekse

Hallo meine Lieben,
ich wünsche euch einen wunderschönen Start in ein hoffentlich sonniges & gut gelauntes Wochenende :-) deshalb verrate ich euch heute alle meine leckeren Rezepte, die sich in meinem kleinen Post aus meiner Küche Paketchen gefunden haben.
Ich wünsche euch viel Spaß mit meinem Rezepten und habt einen wunderbaren Tag meine Lieben.
Eure Maja


copyright by Boutique Baking

Pink Lemonade

(Rezept aus dem Buch: Boutique Baking von Peggy Porschen)

Zutaten:
100ml frisch gepresster Zitronensaft
100g Zucker
500ml Wasser
100ml Cranberrysaft oder 100ml Himbeersaft
Eiswürfel und Zitronenscheiben

Zubereitung:
Zitronensaft, Zucker und Wasser in einen Topf geben und afkochen lassen. Köcheln lassen, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Dann abkühlen lassen. Zu der erkalteten Limonade den Cranberrysaft hinzugeben. In hohen Gläsern mit sehr viel Eis und frischen Zitronenscheiben servieren.
Guten Appetit



Himbeerkuchen to go

(Rezept aus dem Buch: klitzekleine Glücklichmacher von Daniela Klein)

Zutaten:
1 unbehandelte Zitrone
125g weiche Butter
125g Zucker
2 Eier
200g Mehl
1/2 Päckchen Backpulver
250g Himbeeren (frisch oder tiefgekühlt)
Butter für die Gläser
4 Ofenfeste Gläser mit Deckeln (jeweils 250ml)

Zubereitung:
Den Backofen auf 180°C Ober/Unterhitze vorheizen. Die Zitrone heiß waschen nd trocken reiben, die Schale fein abreiben. Butter mit Zucker cremig rühren. Die Eier verquirlen und zusammen mit der Zitronenschale, dem Mehl und dem Backpulver zu der Buttermasse geben und alles weiter schlagen. Frische Himbeeren verlesen, tiefgekühlte Beeren unaufgetaut verwenden.
Die Gläser mit Butter ausstreichen und ein paar Himbeeren auf den Boden der Gläser legen. Den Teig abwechselnd mit den Himbeeren auf die Gläser verteilen, sodass die zu zwei Dritteln gefüllt sind. Mit einigen Himbeeren abschließen. Die Gläser ohne Deckel in den Ofen stellen und 25-30 Minuten backen.
Wenn man die Gläser sofort nach dem Backen mit einem Deckel verschließt, bleibt der Kuchen noch mindestens 8 Tage im Kühlschrank haltbar. Zum servieren den Backofen auf 100°C vorheizen, den Deckel öffnen und die Kuchen erwärmen. Sie schmecken dann wie frisch gebacken.
Bemerkung: Ich habe in die Hälfte des Teiges etwas Kako eingerührt und so einen Teil Schokohimbeerkuchen gebacken.
Guten Appetit



Glückspilz Kekse

 (Rezept aus dem Buch: klitzekleine Glücklichmacher von Daniela Klein)

Zutaten:
230g weiche Butter
165g Puderzucker
1 Ei
1/2 TL flüssiges Vanilleextrakt
475g Mehl
2 TL Backpulver
1/2 TL Salz
Puderzucker für die Glasur

Zubereitung:
Den Backofen auf 200°C Ober/Unterhitze (180°C Umluft) vorheizen und ein Backblech mit Backpapier belegen. Butter und Puderzucker cremig rühren. Das Ei in einer seperaten Schüssel mit dem Vanilleextrakt verquirlen und gründlich in die Butter-Zucker-Mischung einarbeiten. Mehl, Backpulver und Salz vermischen. Nach und nach zu der Butter-Zucker-Mischung geben und mit den Händen zu einem festen Teig kneten. Klebt der Teig an den Fingern, kann man noch etwas Mehl dazugeben. Den teig 2 Minuten in der Schüssel ruhen lassen.
Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche etwa 6mm dick ausrollen. Pilze ausstechen und im Ofen circa 7-8 Minuten backen. Achtung, die Kekse sollen nicht braun werden.
Nach dem auskühlen die Kekse mit einer Puderzucker Glasur verzieren.
Guten Appetit




 

 Glückskekse mit Glücksbotschaften




Das Rezept habe ich euch hier schon einmal vorgestellt.








Kommentare:

  1. Hallo :) ich finde deinen Blog und die vielen Rezepte wirklich super...

    Auch das Limonadenrezept hört sich toll an, aber bei mir kam die Frage auf, wieviel Wasser man dafür benötigt?

    Mach bitte weiter so ;)

    LG Caro

    AntwortenLöschen
  2. Vielen Dank liebe Caro :-)
    Du hast recht, ich habe die Wasserangabe vergessen. Werde es gleich ergänzen, es sind 500ml.
    Ganz liebe Grüße,
    Maja

    AntwortenLöschen